Aktuelles...

Facebook_0.JPG

Die aktuellsten Infos, Aufrufe für Einsätze und viele Fotos finden Sie unter

http://facebook.com/HALMSalzburg

Kommen Sie und folgen Sie uns!

 

 

Veranstaltungen und Termine

HALMini - Termine 2020

Das Jahresprogramm für 2020 steht im Download-Bereich zur Verfügung!

  

Aufgrund der aktuellen Lage bezüglich Corona-Virus müssen sämtliche Exkursionen bis auf Weiteres abgesagt werden! Wir bitten um Verständnis.


Nächste HALM-Sitzung

Aufgrund der aktuellen Lage finden bis auf Weiteres keine HALM-Sitzungen statt.

 

 

Die letzten HALM-Arbeitseinsätze

23. 11. 2019: Teilmahd auf der Prähauserbauer-Wiese (Fürstenbrunn)

In einer Halbtagesaktion wurden die Ränder und schwierigen Böschungen der Prähauserbauer-Streuwiese mit Motorsensen gemäht. Einen umgefallenen jüngeren Baum beim Teich haben wir nach Zerlegung mit einer Handsäge auch entfernt. Damit ist alles für die Mahd der Hauptfläche durch unseren Kooperationspartner Andreas Mayer bereit.

 

 

16. 11. 2019: Letzte Auspflanzungen und Aussaaten erledigt!

Im Samer Mösl (Stadt Salzburg) wurden über 70 Töpfe mit Sibirien-Schwertlilie (Iris sibirica) und Feuchtwiesen-Pracht-Nelke (Dianthus superbus ssp. superbus) ausgepflanzt sowie auf kleinen Flächen Aussaaten von Samen beider Arten vorgenommen. Am Nachmittag haben wir dann im Rahmen unseres Gladiolen Projekts auf der Illinger-Streuwiese am Salzweg (Wals-Siezenheim) auf zwei größeren Flächen Samen der Sumpf-Siegwurz oder Sumpf-Gladiole (Gladiolus palustris) ausgesät. Unsere Nachzucht- und Auspflanzungsprojekte sind somit für das heurige Jahr abgeschlossen. HALMelujah!!!

 

 

10. 11. 2019: Pflege des Tamariskenstandorts am Fritzbach und der Halbtrockenrasenböschung in Pfarrwerfen

Am Vormittag haben sich 9 HALMe in den Dienst der Deutschen Ufertamariske (Myricaria germanica) am Fritzbach gestellt. Nach der beachtlichen Vorarbeit durch die Einsatztage im Rahmen der Umweltbaustellen 2018 und 2019 können wir nunmehr vermelden, dass die Gehölzsukzession im ersten Teilbecken des Retentionsraums, das auch die meisten Ufertamarisken enthält, auf die Anfänge zurückgeworfen wurde. Nahezu alle größeren Weiden und Erlen sind nunmehr bis auf einen kleinen Rest gefällt. Bei dieser Aktion wurden auch verschollene Ufertamarisken wiedergefunden und freigestellt. 

Am Nachmittag wurde dann noch ein kleiner Rest der Halbtrockenrasenböschung in Pfarrwerfen gemäht und abgerecht. Damit konnten wir auch diese Aufgabe abschließen.

 

 

2. 11. 2019: Mahd der Randersberg-Wiese (Großgmain)

Bei ruhigem Herbstwetter haben 10 HALMe die Gladiolen-Wiese am Randersberg gemäht und die Streu abgerecht. Anschließend wurden 18 Töpfe mit Wiesensilge (Silaum silaus), einer im Bundesland Salzburg stark gefährdeten Art, ausgepflanzt. Mit den Auspflanzungen und Aussaaten der letzten Jahre - u. a. Weiden-Alant (Inula salicina) Feuchtwiesen-Pracht-Nelke (Dianthus superbus ssp. superbus), Kleb-Lein (Linum viscosum), hoffen wir, die Artenvielfalt dieser Gladiolen-Wiese deutlich zu erhöhen. Der Bestand der Sumpf-Siegwurz oder Sumpf-Gladiole (Gladiolus palustris) entwickelt sich sehr gut; in diesem Sommer wurden ca. 250 blühende Exemplare gezählt.

 

 

25. 10. 2019: Pflege der Felsensteppe am Rainberg (Stadt Salzburg)

Bei schönstem Herbstwetter haben sich 13 HALMe der Pflege der Felsensteppe am Rainberg angenommen. Dank der regen Teilnahme konnten wir uns diesmal auch den unteren Hangbereichen widmen. Der Steppenrasen wurde mit Motorsensen komplett gemäht und aufkommende Gehölze sowie Neophyten wurden mit Astscheren zurückgedrängt.

 

 

19. 10. 2019: Pflegeeinsatz im Samer Mösl (Stadt Salzburg)

HALM hat die Mahd von Streuwiesen im Samer Mösl übernommen. Im Rahmen dieses Projekts wurden umgestürzte Bäume, die die Mahd behindert hätten, aufgearbeitet und aus der Fläche entfernt. Weiters wurde am Waldrand ein Gehölzrückschnitt vorgenommen, damit die Bäume und Sträucher nicht weiter in die Streuwiese hineinwachsen.

 

 

13. 10. 2019: Aussaaten der Sumpf-Siegwurz auf der Illinger-Wiese (Wals-Siezenheim)

Im Rahmen unseres Gladiolenprojekts wurden auf der Illinger-Streuwiese am Salzweg 12 kleine Flächen angelegt und mit Samen der Sumpf-Siegwurz oder Sumpf-Gladiole (Gladiolus palustris) besät. Insgesamt wurden 3600 Samen ausgebracht. Im Anschluss haben wir einen Entwässerungsgraben ertüchtigt, der durch ein Hochwasserereignis mit Sand und Holz verlegt worden war.

 

 

6. 10. 2019: Mahd der Halbtrockenrasenböschung in Pfarrwerfen

Zehn HALMe haben in einem Ganztageseinsatz die artenreiche Halbtrockenrasenböschung in Pfarrwerfen komplett gemäht und das Mähgut aus der Fläche ausgetragen. Der Orchideen-Blauweiderich (Veronica orchidaea), der hier sein einziges Vorkommen im Bundesland Salzburg hat, wird es uns danken! Um die Halbtrockenrasenböschung zusätzlich aufzuwerten, wurden 24 Töpfe mit Wiesen-Salbei (Salvia pratensis) aus dem HALM-Nachzuchtprogramm ausgepflanzt.

 

 

15. 8. 2019: Pflegeeinsatz auf der Illinger-Wiese am Salzweg (Wals-Siezenheim)

In einem Vormittagseinsatz wurde die Streu aus den im Juli gemähten, verschilften Randbereichen der Illinger-Streuwiese entfernt. Anschließend haben wir die neophytische Riesen-Goldrute (Solidago gigantea) durch Ausreißen bekämpft und entlang des Entwässerungsgrabens einen Gehölzrückschnitt vorgenommen. Somit konnten wir für das heurige Jahr wichtige Maßnahmen zur Förderung der Sumpf-Siegwurz (Gladiolus palustris) auf der Illinger-Wiese umsetzen.

 

 

20. 7. 2019: Sommermahd auf der Illinger-Wiese am Salzweg (Wals-Siezenheim)

Im Rahmen unseres Gladiolen-Projekts wurden bei hochsommerlichen Temperaturen verschilfte Randbereiche und Entwässerungsgräben der Illinger-Streuwiese mit der Handsense gemäht. Die Mahd erwies sich in Teilbereichen, die in den vergangenen Jahren nicht gemäht worden waren, als extrem mühsam, aber wir konnten alle Mäharbeiten planmäßig durchführen. Erfreulich war auch der erneute Fund eines Exemplars der Feuchtwiesen-Pracht-Nelke (Dianthus superbus ssp. superbus) mitten im Schilf, das bereits vor zwei Jahren an dieser Stelle nachgewiesen worden war.

 

 

6. 7. 2019: Sommermahd auf der Halbtrockenrasenböschung in Pfarrwerfen

Elf hoch motivierte HALMe trotzten dem schweißtreibenden Hochsommerwetter und führten eine Teilmahd auf der Halbtrockenrasenböschung in Pfarrwerfen durch. Dabei wurde aufkommenden Gehölzen und Problemarten wie dem Zackenschötchen oder der Goldrute der Kampf angesagt. Die artenreiche Fläche - der einzige Standort des Orchideen-Blauweiderichs (Veronica orchidaea) in Salzburg - sieht uns im Herbst zur Komplettmahd wieder.

 

 

25. 5. 2019: Monitoring auf der Illinger-Wiese am Salzweg (Wals-Siezenheim)

Im Rahmen unseres Gladiolen-Projekts wurde eine Erfolgskontrolle der durch Ansaat herangewachsenen Jungpflanzen der Sumpf-Siegwurz (Gladiolus palustris) durchgeführt. Die Bilanz kann sich sehen lassen: wir haben 72 dreijährige, 45 zweijährige und bemerkenswerte 2066 einjährige Exemplare gezählt. Wir sind schon sehr gespannt, wie sich diese weiterentwickeln werden und wann unsere Bemühungen mit einer ersten Blüte - damit ist frühestens im fünften Jahr zu rechnen - belohnt werden. 

 

 

9. 5. 2019: Auspflanzungen im Kneisslmoor (Stadt Salzburg)

Um den Restbestand des Klein-Mädesüßes (Filipendula vulgaris) im Kneisslmoor zu stärken, wurden in einem Nachmittagseinsatz 3jährige Jungpflanzen aus dem HALM-Nachzuchtprogramm ausgepflanzt. Die Entwicklung der ausgebrachten Exemplare - einige zeigten bereits Blütenstängel - wird mit Spannung erwartet.

 

 

6. 5. 2019: Auspflanzungen im Samer Mösl und auf der Illinger-Wiese am Salzweg

Am Vormittag haben wir unser Bestandesstützungsprojekt für die Sibirien-Schwertlilie (Iris sibirica) und die Feuchtwiesen-Pracht-Nelke (Dianthus superbus ssp. superbus) im GLT Samer Mösl (Stadt Salzburg) fortgeführt und jeweils an die 50 Töpfe mit zweijährigen Jungpflanzen ausgebracht. Nachmittags wurden im Rahmen unseres Gladiolen-Projekts 3jährige Jungpflanzen der Sumpf-Siegwurz oder Sumpf-Gladiole (Gladiolus palustris) auf der Illinger-Streuwiese am Salzweg (Wals-Siezenheim) ausgepflanzt, insgesamt über 350 Exemplare. Ein Großteil der im Botanischen Garten nachgezogenen Streuwiesen-Arten wurde somit ausgepflanzt, sodass nun wieder ausreichend Platz für die laufende Nachzucht zur Verfügung steht.

 

 

13. 4. 2019: Pflegemaßnahmen auf der Prähauserbauer-Wiese (Fürstenbrunn) - Teil 2

In einem Vormittagseinsatz wurde der Prähauserbauer-Wiese der "Feinschliff" gegeben. Wir haben Bodenverwundungen ausgeglichen, Holz aus der Wiese entfernt und kleinere Streureste abgerecht. Die Wiese ist nun wieder in einem guten Pflegezustand und die vegetationsfreien Flächen bieten ausgezeichnete Keimnischen.

 

 

7. 4. 2019: Pflegemaßnahmen auf der Prähauserbauer-Wiese (Fürstenbrunn) - Teil 1

Nachdem im heurigen Winter die Prähauserbauerwiese durch forstliche Arbeiten in Mitleidenschaft gezogen wurde, hatten elf Personen bei diesem HALM-Einsatz mehr als genug zu tun. In beachtlichen rund 75 Arbeitsstunden konnten die wichtigsten Arbeiten (Streu abrechen, Holz aus der Wiese entfernen usw.) erledigt und auf der Streuwiese wieder ein herzeigbarer Zustand hergestellt werden.

 

 

30. 3. 2019: Aussaaten der Sumpf-Siegwurz auf der Illinger-Wiese (Wals-Siezenheim) 

Im Rahmen unseres Gladiolenprojekts wurden auf der Illinger-Streuwiese am Salzweg Aussaaten der Sumpf-Siegwurz oder Sumpf-Gladiole (Gladiolus palustris) vorgenommen. Wir haben insgesamt 12 kleine Flächen angelegt und auf jeder Fläche den Inhalt von jeweils einer Saatkiste - Substrat mit den zum Teil bereits keimenden Gladiolensamen - ausgebracht. Da Gladiolensamen eine Kälteperiode durchlaufen müssen um im Frühjahr zu keimen, haben wir die Samen vorigen Herbst im Botanischen Garten in Saatkisten ausgesät  - eine Aussaat auf der Wiese war letztes Jahr nicht mehr möglich, da diese erst im Dezember gemäht worden war. 

Wir haben uns auch den von HALM reaktivierten Entwässerungsgräben gewidmet, diese von Laub, Streu und Feinmaterial befreit, teilweise nachgestochen und Verklausungen entfernt.

 

 

23. 3. 2019: Abrechen Niedermoor Samer Mösl (Stadt Salzburg)

Bei herrlichem Frühlingswetter haben sechs motivierte  HALMe in einem Vormittagseinsatz einen hochwertigen Niedermoor-Bereich im GLT Samer Mösl abgerecht und die Streu aus der Fläche entfernt - bei der Mahd im vergangenen Herbst war einiges an Mähgut liegengeblieben und dieses wurde nun von HALM weggebracht. Diese Maßnahme war notwendig, weil hohe Streuauflagen den Austrieb sensibler Streuwiesen-Pflanzen verhindern können.